Donauraum läuft 2019

23.02.2019 2. Schottergrubenlauf
16.06.2019 9. Sieghartskirchner Schneeleitenlauf
24.08.2019 2. Veltlinerlauf & Kindersommerlauf
14.09.2019 18. Zwentendorfer Donaulauf
05.10.2019 14. Königstetter Herbstlauf
14.12.2019 23. Klosterneuburger Adventlauf

 

Laufinitiative 2020

Laufsport/Volksschulen

 

alle Termine - Schuljahr 2018/2918: link

Vorläufe:

Vorläufe  
07.10.2018 4. Hollabrunner Kellergassenlauf
15.12.2018 22. Klosterneuburger Adventlauf
13.04.2019 39. Horner Stadtlauf
22.04.2019 5. Zierndorfer Osterlauf
27.04.2019 15. Maissauer Stadtlauf
01.05.2019 12. Sierndorfer 1.Mailauf
04.05.2019 17. Leitzersdorfer Waschberglauf
30.05.2019 4. Langenschönbichler Hoflauf
Finale  
23.06.2019 19. Int.Ruppersthaler Weintraubenlauf

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo


 

 

Glaser-Logo

 

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo


Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
 

 

Gittis-Sportshop-Logo

10-km-Meisterschaften Amstetten

26. September 2015

Der Vereinsausflug führte den ULC Klosterneuburg Road Runners heuer nach Amstetten zu den Österreichischen und Niederösterreichischen Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf. Ein kluger Schachzug von Sportdirektor Alexander Kurill, der sich sehr dafür eingesetzt hat, den Ausflug dorthin zu machen. Denn so hatten die Road Runners bei den Meisterschaften ein wirklich starkes Team am Start und die Ausbeute kann sich sehen lassen: nicht weniger als neun Medaillen durften bejubelt werden.

Bei den ÖLV-Meisterschaften war auf die Damen Verlass: Gerda Piffl holte souverän Gold in der Klasse W60. Dorit Löffler sicherte sich die Bronzemedaille in der W40. Damit gewannen die beiden auch Gold und Silber in der niederösterreichischen Meisterschaft, in der auch Manuela Antosch brillierte: Die frischgebackene Marathon-Vereinsrekordlerin siegte in der W35 und sicherte sich in der Allgemeinen Klasse der Landesmeisterschaft die Bronzemedaille. Im Teambewerb der Damen schließlich gewannen Antosch, Löffler und Katrin Flesar noch eine Bronzemedaille.

Das waren also sieben Medaillen für die Damen, da mussten sich die Herren doch deutlich geschlagen geben. Aber immerhin: Robert Glaser, in 34:56 Minuten der absolut Schnellste Road Runner an diesem Tag, holte Silber in der M45. Und Walter Zimmermann eroberte in der selben Klasse Bronze. „Ein würdiges Ergebnis im Rahmen eines würdigen Vereinsausflugs“, so das Fazit der Road Runners.