22. Klosterneuburger Adventlauf 

Kinder- und Schülerläufe / 5km-Lauf / 10km-Lauf

am Samstag, 15. Dezember 2018 ab 13:15

in der Oberen Stadt, im Zentrum von Klosterneuburg

Alle Informationen gibt es hier

Folder: link

 

Donauraum läuft 2018

24. Februar Schottergrubenlauf Neustift im Felde
5. Mai Rote Nasen Lauf in Königstetten
26. Mail LICHTBLICKLAUF in Tulln
10. Juni 6. Absdorfer Weingartenlauf
17. Juni 8. Sieghartskichner Schneeleitenlauf
25. August 1. Veltliner Lauf Neustift im Felde
15. September 17. Zwentendorfer Donaulauf
06.Oktober 13. Königstetter Herbstlauf
15. Dezember 22. Klosterneuburger Adventlauf

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo


 

 

Glaser-Logo

 

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo


Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
 

 

Gittis-Sportshop-Logo

14. Klosterneuburger Adventlauf

12. Dezember 2010

"Wer brav läuft, für den wird die Sonne scheinen." Dieser Spruch wurde beim 14. Adventlauf wahr. Trotz Regens in der Früh gingen insgesamt fast 200 Läufer an den Start. Der Hauptlauf auf der Umfahrungsstraße begann dann im Schneegestöber und endete im Sonnenschein.

Den Sieg im Hauptlauf holte sich erwartungsgemäß Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte), der sich über 8 km in 27:13 Minuten durchsetzte. Das Geburtstagskind - Wallner feierte am Adventlauftag den 46. Geburtstag - distanzierte den zweitplatzierten Road-Runners-Lokalmatador Thomas Srb um 49 Sekunden. Diese beiden liefen ein einsames Rennen, wobei ihnen vor allem der kräftige Wind zu schaffen machte. Mit Respektabstand formierte sich dahinter eine Vierergruppe, die sich die Führungsarbeit im Gegenwind zwar aufteilen konnte, wie alle nachfolgenden Teilnehmer aber rund 600 m mehr laufen musste, weil die Streckenposten bei der 4-km-Wende falsch postiert waren. Die Entscheidung um den dritten Gesamtplatz fiel schließlich im Sprint dieser Vierergruppe, den Christoph Pistek (PV Brigittenau) knapp für sich entschied. Top-Ten-Plätze für die Road Runners holten noch Alexander Kurill als Sechster und Christoph Steinbauer als Siebenter.

Das Damen-Rennen war eine klare Sache für Carola Bendl-Tschiedel (LG Wien), die für die rund 8,6 km 34:17 Minuten benötigte und mehr als eine Minute Vorsprung auf Daniela Jantschy (Drösing) und Regina Liebert (LG Wien) herauslaufen konnte. Als beste Klosterneuburgerin belegte Marion Waiss Rang vier. Im Nordic-Walking-Bewerb über etwa 6 km waren Marija Miklavzina (SLO/Velenje) und Rudolf Michlfeit (STV Ebenfurth) die Schnellsten.

Road-Runners-Präsident Wolfgang Piffl hob besonders die Nachwuchsläufe hervor: "Das Wetter war vor allem in der Früh ja nicht wirklich einladend. Trotzdem waren fast 50 Kinder am Start." Als Sieger feiern lassen durften sich: Dominik Vincze und Helene Vogel (U8), Patrick Traxler und Rinchen Schneiter (U10), Manuel Opamcar und Felicitas Kurill (U12), Gregor Waiss und Ylvi Traxler (U14), Fabian Marek und Ainhoa Alfons (U16) sowie Sandra Kleemann (WU18).

Abseits der Siegerlisten etabliert sich der Adventlauf auch als gesellschaftliches Ereignis in Klosterneuburg. So hat es sich Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager nicht nehmen lassen, selbst mitzulaufen. Auch der Klosterneuburger Kabarettist Klaus Eckel wurde unter den Teilnehmern gesichtet. Und die speziellen Siegespreise - Keramikläufer, die von der Behindertenwerkstätte St. Martin hergestellt worden sind - wurden dann im Hotel Park Inn den Preisträgern übergeben. "Der Rahmen für die Siegerehrung war heuer dank der Unterstützung durch das Hotel Park Inn besonders schön", bedankt sich Piffl bei Hoteldirektorin Elisabeth Sommer: "Und natürlich freut uns, dass viele Läufer auch aus Klosterneuburg zu unserem Adventlauf kommen, selbst wenn das Wetter nicht optimal ist. Aber am Wetter werden wir halt bis zum nächsten Jahr noch arbeiten. Vielleicht scheint dann von Anfang an die Sonne", so Piffl mit einem Augenzwinkern.

Ergebnisse