Donauraum läuft 2019

23.02.2019 2. Schottergrubenlauf
09.03.2019 8. Aupark Crosslauf Klosterneuburg
16.06.2019 9. Sieghartskirchner Schneeleitenlauf
24.08.2019 2. Veltlinerlauf & Kindersommerlauf
14.09.2019 18. Zwentendorfer Donaulauf
05.10.2019 14. Königstetter Herbstlauf
14.12.2019 23. Klosterneuburger Adventlauf

 

Laufinitiative 2020

Laufsport/Volksschulen

 

alle Termine - Schuljahr 2018/2918: link

Vorläufe:

Vorläufe  
07.10.2018 4. Hollabrunner Kellergassenlauf
15.12.2018 22. Klosterneuburger Adventlauf
13.04.2019 39. Horner Stadtlauf
22.04.2019 5. Zierndorfer Osterlauf
27.04.2019 15. Maissauer Stadtlauf
01.05.2019 12. Sierndorfer 1.Mailauf
04.05.2019 17. Leitzersdorfer Waschberglauf
30.05.2019 4. Langenschönbichler Hoflauf
Finale  
23.06.2019 19. Int.Ruppersthaler Weintraubenlauf

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo


 

 

Glaser-Logo

 

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo


Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
 

 

Gittis-Sportshop-Logo

15. Klosterneuburger Adventlauf

11. Dezember 2011

Souveräne Erfolge der favorisierten Vorjahressieger hat der 15. Adventlauf gebracht, zu dem sich in den verschiedenen Bewerben ein Rekordstarterfeld von insgesamt fast 300 Läuferinnen und Läufern bzw. Nordic Walkern in Klosterneuburg eingefunden hatte.

Den Herren-Bewerb gewann Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte), schnellste Dame unter den fast 200 Startern im Hauptlauf war Carola Bendl-Tschiedel (LG Wien Intersport Eybl). Beide konnten mit den Siegen beim Adventlauf den Abschluss ihrer sehr erfolgreichen Saison feiern. Wallner, der u.a. den Wachau-Marathon gewann, benötigte für die acht schwierigen Kilometer auf der Umfahrungsstraße 26:24,3 Minuten und war damit fast zwei Minuten schneller als die Konkurrenz. Der zweite Platz ging an Dimitri Kudrnofsky (KUS ÖBV Pro Team/28:10,4), der dritte Platz an Norbert Dürauer (SU Waidhofen/Ybbs/28:15,2). Beste Road Runners waren Robert Glaser (29:07,1) und Alexander Kurill (29:28,4) als Sechster bzw. Achter. Bendl-Tschiedel hatte im Herbst mit einer Marathonzeit von 2:48 Stunden auf sich aufmerksam gemacht. In Klosterneuburg gelang ihr in 31:04,0 Minuten ein ungefährdeter Sieg vor Kamila Polak (Team TriHa/31:45,4) und Verena Roy (32:47,2). Als schnellste Road Runnerinnen belegten Dorit Löffler (33:33,5) und Gabi Fank (34:13,5) die Ränge sechs bzw. acht.

Neben dem Hauptlauf stießen heuer auch die Nachwuchsbewerbe über 600 m (U8 und U10), 1,6 km (U12 und U14) und 2,4 km (U16) auf sehr großes Interesse. Dabei gab es durch Florian Salbrechter (MU8), Felicitas Kurill (WU12), Jan Leopold (MU12) und Niklas Kurill (MU14) vier Heimsiege für den ULC Klosterneuburg. In den übrigen Klassen gewannen Liv-Greta Antonova (WU8), Isabella Koranda (WU10), Moritz Schaffer (MU10), Lena Millonig (WU14), Lisa-Sophie Unger (WU16) und Fabian Fritsch (MU16).

Zusätzlich zu den Läufern machten sich auch zahlreiche Nordic Walker auf die 5,8 km lange Strecke, darunter Klosterneuburger Politikprominenz wie Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, die Stadträte Maria Theresia Eder und Martin Czerny sowie Gemeinderat Leopold Spitzbart. Die schnellsten Walker waren Josef Slepicka (39:08) und Susanne Moser (46:21).

Ergebnisse