Absage der Crosslauf-Staatsmeisterschaften

Aufgrund der aktuellen Regierungsvorgaben und dem Verbot von Freiluft-Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmer/innen können die österreichischen Staatsmeisterschaften am Sonntag, 15.3.2020, in Klosterneuburg nicht stattfinden.

Weitere Informationen


 

ULC Klosterneuburg Athletics Meetings

Happyland Klosterneuburg, Ausschreibungen mit konkreten Beginnzeiten werden folgen.

29.4.2020: 60m, 800m, 3000m

3.6.2020: 100m, 400m, 5000m, Weitsprung

24.6.2020:200m, 1500m, 3x800 Staffel, Weitsprung
 

Donauraum Läuft

22.02.2020: 3. Schottergrubenlauf Neustift im Felde - www.scn2009.at

14.06.2020: 10. Sieghartskirchner Schneeleitenlauf - www.sieghartskirchen.com

29.08.2020: 3. Veltliner Lauf Neustift im Felde - www.scn2009.at

12.09.2020: 19. Zwentendorfer Donaulauf - www.zwentendorf.at

24.10.2020: 15. Königstetter Herbstlauf - www.koenigstetter-herbstlauf.at

12.12.2020: 24. Adventlauf Klosterneuburg -  www.ulc-klosterneuburg.at

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo


 

 

Glaser-Logo

 

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo


Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
 

 

Gittis-Sportshop-Logo

NÖ U18-Landesmeisterschaften 1.500 m

30. Juni 2018

Neuer Landesmeister über 1.500 Meter - Simon Schmidmayr

Die Landesmeisterschaften der U18 wurden in diesem Jahr am Wiener LAZ ausgetragen.
Bei diesem zweitägigen Wettkampf kürte sowohl Wien, als auch Niederösterreich seine Landesmeister.
Viele Athleten, die bereits bei den vergangenen Meisterschaften zu den Medaillengewinnern zählten, standen hier ganz oben am Siegespodest - so auch Simon Schmidmayr vom ULC Klosterneuburg R.R, der über die 1.500 Meter an den Start ging.

Nachdem gesundheitliche Rückschläge in den letzten Wochen es schwierig machten, einzuschätzen was bei diesem Lauf möglich war, startete Simon vorsichtig in das Rennen. Nach zwei nicht allzu schnellen Runden, verschärfte einer der Konkurrenten das Tempo ein wenig. Simon konnte immer noch gut mithalten. In der letzten Runde griff er jedoch an und es gelang ihm noch, alle Läufer vor ihm zu überholen, und kam somit als erster Niederösterreicher mit einer Zeit von 4,33 Minuten ins Ziel.
Mit seinem ersten Wettkampf nach über 2 Monaten war der Road Runner sehr zufrieden.