7. Klosterneuburger Aupark Crosslauf

am Samstag, 17. Februar 2018

Alle Informationen zum Lauf gibt es hier.

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo

Ederer-Logo 

 

 

Glaser-Logo

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo

Kolp-Logo
Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
Wordie-Logo

Gittis-Sportshop-Logo

NÖLV-Meisterschaften der Masters

23./24.Juli 2016
 
Toller Erfolg unserer Masters bei den NÖLV-Landesmeisterschaften: Gleich zehn Klosterneuburger AthletInnen gingen an den beiden heißen Tagen in der Südstadt an den Start – und holten dabei  20 (!) Medaillen.
 
Der Erfolgreichste war dabei Herbert Kratki (M70), der drei Goldmedaillen über 200 m, 400 m und im Weitsprung holte. Dabei war Herbert erst drei Wochen vor den Meisterschaften fit für härteres Training. Trotzdem zeigte er hervorragende Leistungen, wie etwas 81,68 Sekunden über die 400 m. Die vierte Medaille von Herbert war an diesem Wochenende eine Silberne über die 100 m.
 
Ebenfalls vier Medaillen eroberten Hannes Lagler (M45) und Gottfried Reissig (M50). Hannes sicherte sich über 400 m und 1.500m Gold, über die 100 m und die 200 m reichte es für Silber. Gottfried holte im Hochsprung und im Weitsprung Silber sowie im Kugelstoßen und über die 100 m Bronze. Zwei Silberne gewann Hartwig Fuchs (M45) über 1.500 m und 5.000 m.
 
Klaus Kohout (M50) holte sich seine erste Goldene für die Road Runners und das über 1.500m in sehr guten 4:56,28 Minuten. Klaus teilte sich das Rennen sehr klug ein, fast hätte er am Ende auch den um neun Jahre jüngeren Hannes eingeholt - im Ziel fehlten Klaus auf Hannes gerade mal 0,7 Sekunden.
 
Roland Weissenbök (M40) gewann trotz Rückenschmerzen über die 5.000m seine erste Goldmedaille bei Masters-Meisterschaften überhaupt. Seine Frau Paulina Weissenbök (W40) hätte es ihm dabei beinahe nachgemacht: Sie holte Silber über diese Distanz.
 
Gold holten auch Dorit Löffler (W45), Marion Waiss (W50) und Manuela Antosch (W35). Marion und Manuela gewannen die Landesmeistertitel über die 5.000 m, Marion in 22:10,19 Minten, Manuela in 20:24,79. Dorit siegte über die 1.500 m mit einer Zeit von 5:48,60 Minuten.