7. Klosterneuburger Aupark Crosslauf

am Samstag, 17. Februar 2018

Alle Informationen zum Lauf gibt es hier.

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo

Ederer-Logo 

 

 

Glaser-Logo

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo

Kolp-Logo
Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
Wordie-Logo

Gittis-Sportshop-Logo

NÖM U18 und Masters in Amstetten

4./5. Juli 2015

Außerst erfolgreich sind die niederösterreichischen Meisterschaften der U18, der Allgemeinen Klasse und der Masters in Amstetten für die Road Runners verlaufen. Insgesamt elf Medaillen gingen nach Klosterneuburg, vier in Gold, fünf in Silber und zwei in Bronze. Alle sechs RR-Teilnehmer, nämlich Herbert Kratki, Gottfried Reissig, Peter Fritz, Hartwig Fuchs, Johannes Lagler und Carina Wachter eroberten Edelmetall.

Der erste Bewerb bei hochsommerlichen Temperaturen am 4. Juli war der 100-m-Lauf. Hier nahmen Herbert, Gottfried und Johannes teil. Herbert ging trotz bandagiertem Oberschenkels an den Start und erreichte mit 16,80 Sekunden den zweiten Platz in der Klasse M70. Gottfried siegte in der M55 mit 15,12 ebenso wie Johannes in der M40 mit 13,55 - und das trotz verpatzten Starts.

Im 800-m-Lauf gab es zweimal den sechsten Platz: Für Carina in der U18 mit einer Zeit von 2:35,45 Minuten und für Johannes in der Allgemeinen Klasse mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 2:14,35.

Am 5. Juli gingen die Bewerbe für die Road Runners bei noch heißeren Temperaturen genau zur Mittagszeit über die Bühne. Den Anfang machten die Masters im 1.500-m-Lauf. Jeweils den zweiten Platz erreichten Gottfried mit 6:15,94 Minuten in der M55, Peter mit 5:48,58 in der M50 und Hartwig mit 5:08,91 in der M45. Johannes siegte in der M40 mit 4:45,65. Eine halbe Stunde später war dann Carina an der Reihe. Bei ihrem ersten 1.500-m-Lauf auf der Bahn gelang es ihr, mit einer Zeit von 5:25,61 Minuten den dritten Platz zu erreichen.

Den Abschluss machten unsere Sprinter im 200-m-Bewerb. Den zweiten Platz belegte Gottfried in der Klasse M55 mit 31,32 Sekunden. Hartwig wurde mit  33,19 Dritter in der M45 Dritter und Johannes 26,87 Erster in der M40.