Donauraum läuft 2019

23.02.2019 2.Schottergrubenlauf
16.06.2019 9.Sieghartskirchner Schneeleitenlauf
24.08.2019 2.Veltlinerlauf & Kindersommerlauf
14.09.2019 18.Zwentendorfer Donaulauf
05.10.2019 14.Königstetter Herbstlauf
14.12.2019 23. Klosterneuburger Adventlauf

 

Laufinitiative 2020

Laufsport/Volksschulen

 

alle Termine - Schuljahr 2018/2918: link

Vorläufe:

Vorläufe  
07.10.2018 4. Hollabrunner Kellergassenlauf
15.12.2018 22. Klosterneuburger Adventlauf
13.04.2019 39. Horner Stadtlauf
22.04.2019 5. Zierndorfer Osterlauf
27.04.2019 15. Maissauer Stadtlauf
01.05.2019 12. Sierndorfer 1.Mailauf
04.05.2019 17. Leitzersdorfer Waschberglauf
30.05.2019 4. Langenschönbichler Hoflauf
Finale  
23.06.2019 19. Int.Ruppersthaler Weintraubenlauf

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo


 

 

Glaser-Logo

 

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo


Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
 

 

Gittis-Sportshop-Logo

Rekordlauf von Marion Waiss

2. März 2014

Gleich zum Auftakt der Frühjahrs-Marathonsaison hat Marion Waiss eine sensationelle Leistung geboten. Die Road Runnerin lief beim Treviso-Marathon in 3:13:27 Stunden neue persönliche Bestzeit - fünf Minuten schneller als je zuvor. Sie gewann damit die Altersklasse W50 und stellte zudem einen neuen Damen-Vereinsrekord des ULC Klosterneuburg auf.

"Es war wirklich ein perfekter Lauf“, jubelte Marion: "Die Bedingungen waren ideal - mit 10 Grad, leichtem Nieselregen und Windstille. Und so hab ich das harte Training der letzten Wochen super umsetzen können.“ Einmal mehr hat sich die alte Marathon-Weisheit bestätigt, dass man sich am Anfang zurückhalten sollte, um am Ende noch die nötige Energie mitzubringen. "Je näher das Ziel gekommen ist, umso mehr Läufer hab ich überholt. Ein tolles Gefühl!"

Damit hat Marion in ihrem ersten Jahr in der W50-Klasse eines ihrer großen Saisonziele bereits erreicht. Jetzt stehen einmal ein paar Wochen Regenerationstraining auf dem Programm und dann hat die frischgebackene Marathon-Rekordlerin der Road Runners noch weitere Ziele: "Ich möchte auch schauen, was ich heuer auf den kürzeren Strecken schaffen kann. Schließlich hab ich mein Training ein bisschen umgestellt und viel mehr Tempo trainiert als früher. Wenn sich das am Marathon bezahlt macht, dann ist sicher auf den Unterdistanzen auch einiges drinnen.“