7. Klosterneuburger Aupark Crosslauf

am Samstag, 17. Februar 2018

Alle Informationen zum Lauf gibt es hier.

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo

Ederer-Logo 

 

 

Glaser-Logo

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo

Kolp-Logo
Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
Wordie-Logo

Gittis-Sportshop-Logo

Vereinsausflug Bad Radkersburg

1. bis 3. Juni 2012

Auch Bad Radkersburg war eine Reise wert. Nachdem wir in den vergangenen Jahren den Fuschlsee, Piber und Stainz besucht hatten, führte uns der vierte Vereinsausflug zum Parkthermen-Wüstenlauf in die Südoststeiermark. Der Großteil der rund 40 Road Runner reiste wieder am Freitag mit dem Bus an, woran vor allem die zahlreichen Kinder ihre Freude hatten.

Gleich nach der Ankunft im Hotel ging es zur Startnummernausgabe ins Zentrum von Bad Radkersburg, danach gab es beim Abendessen unter freiem Himmel auf dem Hauptplatz wieder Gelegenheit zum Plaudern. Am Samstagvormittag war dann Gelegenheit zum Ausspannen, vor allem die Kinder ließen es sich bei einem Besuch der Therme aber nicht nehmen, ausgiebig die Wasserrutsche und das Sprungbrett zu benützen. Am späten Nachmittag mussten die Jüngsten dann als erste auf die Laufstrecke, wobei alle die knapp einen Kilometer lange Distanz souverän bewältigten. Leider gab es für den Kinderlauf weder Ergebnisliste noch Siegerehrung, die Road Runner hätten sonst gehörig abgeräumt. Immerhin durften die Teilnehmer danach auf einem Kamel reiten.

Danach mussten die Erwachsenen auf drei verschiedenen Laufdistanzen sowie im Nordic Walking ihre Ausdauer unter Beweis stellen. Im Halbmarathon war einmal mehr Thomas Srb der schnellste Road Runner, nach 1:17:41 Stunden für 21,1 km kam er als insgesamt Fünfter ins Ziel und belegte damit den dritten Rang in der Altersklasse M40. Ebenfalls aufs Podest lief Gerda Piffl, die in 1:39:50 Gesamtsechste und W55-Zweite wurde. Auf der „Mittelstrecke“ über 13,6 km war Sabine Prerovsky in 1:06:27 Stunden fünftschnellste Frau und W40-Vierte, Andrea Girkinger in 1:12:26 sogar W30-Zweite. Über 8,7 km erzielte Dorit Löffler in 38:31 Minuten die zweitbeste Damenzeit und gewann damit die W40-Klasse. Weitere Top-Drei-Platzierungen gelangen Alexander Kurill (33:03/3.M40) und Birgit Eder (42:25/3.W40). Alex belegte in der Mixed-Teamwertung gemeinsam mit seiner Frau Roswitha und seinem Sohn Niklas den zweiten Platz.

Nach der Siegerehrung, bei der unter anderem Bauchtänzerinnen zu bewundern waren, wurde noch lange in die Nacht hinein "nachbesprochen". Das hinderte einige besonders eifrige Road Runner aber nicht daran, bereits vor dem Frühstück am Sonntag wieder die Laufschuhe zu schnüren. Die Zeit bis zur Rückfahrt wurde erneut zu einem Thermenbesuch oder zur Regeneration genützt.

Bildergalerie