22. Klosterneuburger Adventlauf 

Kinder- und Schülerläufe / 5km-Lauf / 10km-Lauf

am Samstag, 15. Dezember 2018 ab 13:15

in der Oberen Stadt, im Zentrum von Klosterneuburg

Alle Informationen gibt es hier

Folder: link

 

Donauraum läuft 2018

24. Februar Schottergrubenlauf Neustift im Felde
5. Mai Rote Nasen Lauf in Königstetten
26. Mail LICHTBLICKLAUF in Tulln
10. Juni 6. Absdorfer Weingartenlauf
17. Juni 8. Sieghartskichner Schneeleitenlauf
25. August 1. Veltliner Lauf Neustift im Felde
15. September 17. Zwentendorfer Donaulauf
06.Oktober 13. Königstetter Herbstlauf
15. Dezember 22. Klosterneuburger Adventlauf

 

Laufinitiative 2020

Laufsport/Volksschulen

 

alle Termine - Schuljahr 2018/2918: link

Vorläufe:

Vorläufe  
07.10.2018 4.Hollabrunner Kellergassenlauf
15.12.2018 22. Klosterneuburger Adventlauf
13.04.2019 39. Horner Stadtlauf
22.04.2019 5. Zierndorfer Osterlauf
27.04.2019 15.Maissauer Stadtlauf
01.05.2019 12.Sierndorfer 1.Mailauf
04.05.2019 17. Leitzersdorfer Waschberglauf
30.05.2019 4.Langenschönbichler Hoflauf
Finale  
23.06.2019 19.Int.Ruppersthaler Weintraubenlauf

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo


 

 

Glaser-Logo

 

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo


Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
 

 

Gittis-Sportshop-Logo

2. Klosterneuburger Adventlauf

13. Dezember 1998

Ein Eisregen, der den Boden wie mit gescholzenem Glas überzog und die Strecke spiegelglatt machte, hätte beinahe den 2. Adventlauf verhindert. Die geplanten Nachwuchsläufe wurden abgesagt und der Hauptlauf mit Verspätung gestartet.

39 Unentwegte absolvierten trotz der widrigen Bedingungen die 10 km, wobei Läufer mit Spikes klar im Vorteil waren. Die Road Runners feierten einen Doppelsieg: Fritz Oman setzte sich in 36:32 Minuten klar vor Alexander Kurill (38:06) durch. Hinter Stefan Hofmeister (38:31) landeten mit Toni Dollezal (39:38) und Oliver Pangratz (40:14) zwei weitere Road Runners auf den Plätzen vier und fünf.

Enger ging es bei den Damen zu, wo Sylvia Walden (46:55) nur zehn Sekunden vor der Road Runnerin Alice Liederer (47:05) gewann. Dritte wurde Elisabeth Schupka (50:14). Der Lauf zählte auch als vierter und letzter zur Vereinsmeisterschaft, die Titel gingen an Liederer, Kurill und Oman.

Ergebnisse