7. Klosterneuburger Aupark Crosslauf

am Samstag, 17. Februar 2018

Alle Informationen zum Lauf gibt es hier.

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo

Ederer-Logo 

 

 

Glaser-Logo

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo

Kolp-Logo
Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
Wordie-Logo

Gittis-Sportshop-Logo

Vereinsausflug Loipersdorf

26. bis 28. September 2014

Der traditionelle Vereinsausflug hat den ULC Klosterneuburg Road Runners heuer nach Loipersdorf zum Buschenschanklauf geführt. Nicht weniger als acht Kinder sowie sieben Erwachsene konnten sich dabei in den verschiedenen Bewerben unter den ersten drei platzieren. Auch der Gesamtsieg im Halbmarathon ging durch Robert Glaser an einen Klosterneuburger Läufer.

Auf der wunderschönen Strecke über die Hügel der Südostssteiermark ließ sich Glaser nicht anmerken, dass er erst vor zwei Wochen einen Ironman-Triathlon bewältigt hat. Mit zwei Minuten Vorsprung erreichte er das Ziel vor dem Gemeindeamt in Loipersdorf und gewann damit nicht nur die Halbmarathon-Gesamtwertung, sondern natürlich auch die Klasse M40, in der Alexander Kurill Platz drei erreichte. Wermutstropfen war allerdings die Tatsache, dass die Strecke mit knapp 20 Kilometern deutlich zu kurz war und daher die Bestzeiten von Reinhard Igler, Johannes Lagler und Thomas Stangl nicht als persönliche Rekorde anerkannt werden können. Über 10,8 Kilometer belegten Andrea Girkinger (W30) und Dorit Löffler  (W40) jeweils Platz drei. Über 4,5 Kilometer durften sich Niklas Kurill (M17) und Katharina Erhart (Frauen) über zweite Plätze freuen, Birgt Eder wurde Dritte.

Der Road-Runners-Nachwuchs stand den Erwachsenen nicht nach und feierte gleich fünf Klassensiege, und zwar durch Carina Wachter (W15), Ina-Viktoria Girkinger (W13), Clemens Zimmermann (M13), Florian Salbrechter (M11) und Sebastian Gajdos (M7). Jeweils Zweite wurden Felicitas Kurill (W15), Lisa Lagler (W9), und Emma Lehdorfer (W7). Insgesamt traten 31 Road Runnerinnen und Road Runner in den verschiedenen Bewerben an und durften sich über den zweiten Platz für Klosterneuburg in der so genannten „Grätzlwertung“ freuen, lediglich die Veranstalter aus Loipersdorf brachten mehr Teilnehmer an den Start.

Abseits des Laufes kam wie immer auch das gesellschaftliche Vereinsleben nicht zu kurz. Die Kleineren hatten ihren Spaß in der Therme Loipersdorf, die Größeren auch in der einen oder anderen Buschenschank oder dem Torkelfest in Stein.