VCM-Winterlaufserie

6. März 2016

Bericht von Verena Horak

Nach einem spontanen Entschluss am dritten Termin der VCM-Winterlaufserie teilzunehmen, begab ich mich in der Früh in den Prater. Am Parkplatz angekommen, begrüßte mich zuerst ein kalter Wind. Kurz fragte ich mich selbst: „Warum bin ich nicht im Bett geblieben?“ Zu dem Zeitpunkt wusste ich aber noch nicht, welch nette Stimmung mich beim Lauf erwarten würde!

Nach und nach trudelten die Roadrunners ein und langsam stiegen die Stimmung und die Motivation. Die Motivation mitzulaufen, war bei jedem anders. Aber egal ob 7 km, 14 km, 21 km oder 28 km in Angriff genommen wurden als Sonntagmorgenlauf, Vorbereitung auf den Halbmarathon oder den Marathon, jeder wurde gleich angefeuert. Ein paar Mitglieder sind extra dafür in den Prater gepilgert. Hier ein Dankeschön an Wolfgang, Dorit, Emil und Lea. Diese motivierende und unterstützende Stimmung hat mich besonders begeistert. Alle ULC-Klosterneuburg-TeilnehmerInnen haben ihre Strecke gut gemeistert. Für ein paar von ihnen war sogar ein Stockerlplatz drin.

Mein persönliches Ziel bei diesem Vorbereitungslauf für den Halbmarathon war, „Wettkampfluft“ zu schnuppern und während des Laufes mein Tempo zu steigern. Im Ziel angekommen war ich dann doch stolz auf mich, dass ich in der Früh aus dem Bett gekommen bin und während des Laufes wurden wir sogar mit Sonnenschein belohnt!

Danke an alle die dabei waren und ich freu mich schon auf die nächsten Läufe!